Solarblitz: Planung einer Photovoltaikanlage

ohne Gewähr aber nach bestem Wissen

Bei der Planung von Anfang an sind wir gerne behilflich,
hier einige Angaben und Dokumente:

Kurz: Grösse, Art, Abklärung Förderung, Baugesuch, Anmeldungen (E-Werk, ESTI, KEV), Installation, Abnahme

Ort der Anlage: Zu beachten sind Ausrichtung, Verschattung, Grösse (Kosten/Fläche/Ertrag), ob eine Baugenehmigung nötig ist erfahren Sie bei Ihrer Gemeinde. Steht dies alles fest, sind folgende Schritte nötig: Detailplanung wie Modulhersteller, Modulart, Wechselrichter, Überwachungseinrichtung (wenn gewünscht).
Wer montiert? Eigenmontage oder Installateur. (Wir stehen Ihnen bei Eigenontage gerne beratend zur Seite. Mithilfe ist auch möglich) Ein gewisses Fachwissen ist unbedingt erforderlich, die Anlage soll ja 20 Jahre oder länger halten und das Dach dicht bleiben) Informieren Sie sich über Förderungen bei Ihrer Gemeinde, sowie bei Ihrem Elektrizitätsversorgungsunternemen. 
Finanzielle Fördermöglichkeiten in den Kantonen, sowie Adressen

Hier hat der Beobachter eine Abfrage nach Postleitzahl mit den Links zu Förderbeiträgen für alle Energieprogramme: www.energiefranken.ch

Baubewilligung / Baugesuch / Baugenehmigung, ob nötig erfahren Sie bei Ihrer Gemeinde.

Anmeldung KEV (Anmeldung zur Kostendeckenden Einspeisevergütung) bei Swissgrid:
Infos von Swissgrid, sowie vom Bundesamt für Energie (BFE)
Antrag auf Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV)
Hier die Wegleitung zur KEV aus 2011  Download
. Aktueller Infos s.o. bei Antrag.
Aus 2011: Inbetriebnahmemeldung,
 Dienstleistungserstellung. Aktueller Infos s.o. bei Antrag.
SO: Information zur Fördermassnahme-11_Info.pdf (Link)

BL/EBL: 100 PV jetzt: Abnahmeprotokoll PV Anlage und Gesuch für die Auszahlung des Förderbeitrages.pdf (Link)

EBM: 1 Wegleitung zum Antrag auf Förderung 48 Rappen/KW bis KEV.
EBM: 1 Antrag auf Förderung 48 Rappen/KW bis KEV (Onlineantrag)
EBM: 2 Anschlussgesuch einer Energeierzeugungsanlage (Datenblatt zur Beurteilung vonNetzrückwirkungen)

Link und  Muster
EBM: 3 Installationanzeige (Elektriker), 4 Werkapparate Raport (Elektriker), 5 Sicherheitsnachweis  (Elektriker)


EW / EVU: Photovoltaikanlage ab 3.3KVA (hier 3.3KW) bei einphasiger Einspeisung bzw. ab 10 KVA (hier 10KW)
bei dreiphasiger Einspeisung benötigen meist ein Anschlussgesuch bei Ihrem Energie Versorgunsunternemen (EVU).


ESTI: Photovoltaikanlage ab 3KVA (hier 3KW) bei einphasiger Einspeisung bzw. ab 10 KVA (hier 10KW)
bei dreiphasiger Einspeisung ist die Anmeldung beim Eidgenössischen Starkstrominstpektorat (ESTI) nötig.
Hier der direkte Link und die benötigten Dokumente:Download des Gesuch der Plangenemigung TD1 und Gesuch der Plangenemigung TD2 sowie des Merkblattes  
Liste vom ESTI:
Mit dem Gesuch müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:
Techn. Datenblatt TD1
Kartenausschnitt (z.B. 1:25000)
Situationsplan (z.B. 1:500)
Dispositionsplan (Montageplan, Anordnung der PV-Module + Wechselrichter)
Prinzipschema (Beispiele NIN* 2010, 7.12 oder STI 233.11.04)
Techn. Datenblätter Wechselrichter
Techn. Datenblätter PV-Module
Konformitätserklärung Wechselrichter
Konformitätserklärung Photovoltaikmodule
Kopie der Baubewilligung (falls nicht notwendig, Kopie des relevanten Gesetzestextes)
Kopie des Anschlussgesuches an das EVU
Die Unterlagen sind im Doppel einzureichen, müssen gut leserlich sein und dem heutigen Stand einer Dokumentation entsprechen.
Bei der Kostenangabe sind die Gesamtkosten für Material, Installation und Montage anzugeben.
Die reinen PV-Modulkosten sind abzuziehen.


technisch: Module - Kabel - DC-Schalter (wenn nötig) - DC-Sicherung - Wechselrichter - AC-Sicherung - AC-Schalter - Hausanschlusskasten - Zähler

Fehlt etwas? Schreiben Sie uns! Mail to


© Solarblitz.ch